Verhoeven

Text

Am 25. 11. 2011 ging es in der "WDR-Lokalzeit Duisburg" um Familiennamen. Zuschauer*innen konnten nach der Geschichte ihres eigenen Namens fragen. Gemeldet hatten sich u. a. Träger*innen der regionalen Namen Houben, Ingenlath, Tissen…. und Verhoeven.

Der niederrheinische Familienname Verhoeven bedeutete ursprünglich 'Von der Hufe'. Hufe, auch Hube, ist ein altes Wort, das für einen landwirtschaftlichen Betrieb verwendet wurde; es ist nicht identisch mit Hof. Am Niederrhein kam Hufe im Mittelalter als hove oder hoeve vor. Im Klever Urbar von 1319 ist für Drevenack etwa de hove ten Wege zu lesen: Wir würden diese Stelle vermutlich mit 'der Hof ten Wege' übersetzen, gemeint war allerdings 'die Hufe ten Wege'. Im Sonsbecker Kataster aus dem 18. Jahrhundert kommen noch Theis Huiff oder Beeckse Huiff vor. Heute findet man in Sonsbeck den Straßennamen In der Huf.

Bild
Familiennamen im Rheinland | © roternagellack, CC BY-NC 2.0
Bildunterschrift
Familiennamen im Rheinland | © roternagellack, CC BY-NC 2.0

Wer Verhoeven heißt, aber nicht mehr am Niederrhein lebt, nennt sich auch schon einmal Verhöven. Das oe in Verhoeven ist eigentlich das niederländische oe, das u auszusprechen ist. In Übereinstimmung mit dieser (ursprünglichen) Aussprache schreiben sich manche Familien am Niederrhein (und anderswo) inzwischen Verhuven bzw. Verhufen.