Suche

1 Ergebnis

Mutzepuckel

Erklärung

"Muuzepuckel", auch "Mutzkopp" 'Nörgler, Miesepeter, Griesgram' oder 'ein Mensch mit einem besonders krummen Rücken': "Mann, wat bis du heute ne Mutzepuckel. Wat, den Muuzepuckel hast du eingeladen, der macht doch die ganze Stimmung kaputt." Ein rein weibliche Variante ist die "Muuzeprumm", "Mutzeprumm" (siehe "Prumm"). Entsprechend bedeutet "mutzich", "mutzisch", "muuzich", "muuzisch" 'schlecht gelaunt': "Nu bis nit so mutzich! Der is ma wieder mutzisch, lass den ma. Wat bisde wieder so muuzisch?" Verbreitet im westlichen und zentralen Rheinland.

Fund im Text:
rein weibliche Variante ist die "Muuzeprumm", "Mutzeprumm" (siehe "Prumm"). Entsprechend bedeutet "mutzich",